Neuländer Leuchtfeuer
Das Eltern- (Teile-) und Familien- Coachingzentrum

Das Eltern- (Teile-) und Familien- Coachingzentrum bietet Eltern, Väter und Müttern die Möglichkeit einer individuellen psychischen, physischen und sozialen Stabilisierung unter Zuhilfenahme von pädagogischer und therapeutischer  Unterstützung.

Treppe die Dünen hinaufführt.

Immer wieder begegnen uns in der Arbeit in den Familien Eltern, die aus unterschiedlichen Gründen und inneren Widerständen eine Unterstützung im klinischen Kontext ablehnen oder mehrfach im klinischen Kontext Unterstützung erfahren haben, diese jedoch als wenig hilfreich empfunden haben.

Im Eltern- (Teile-) und Familien- Coachingzentrum wird in einem vertrauten Rahmen ein Klima von Wertschätzung und Annahme geschaffen, welcher die Eltern dabei unterstützt, sich relevanten und eventuell belastenden Themen zu widmen.
Durch eine kontinuierliche Begleitung auf Augenhöhe, haben die Eltern die Möglichkeit, eine psychische, physische und soziale Stabilisierung zu erfahren.
Die Aufenthaltsdauer ist von den jeweiligen Zielen, der an der Hilfe beteiligten Personen, inklusive der Kostenträger, und dem individuellen Coachingverlauf abhängig. In der Regel gehen wir von einer Aufenthaltsdauer von sechs bis zwölf Monaten aus.

Zielgruppe

Rückblickend konnten wir vielen Familien mit ihren unterschiedlichsten Problemlagen und Aufträgen dazu verhelfen, genügend neue Kräfte zu entwickeln. Die Familien erkannten eigene Ressourcen und Möglichkeiten und erlangten den Glauben an die eigene Selbstwirksamkeit zurück.

In der Arbeit mit den Eltern zeigt sich, dass diese sich großen Herausforderungen gegenüber gestellt sehen. Gründe können hierbei sein, lang andauernde psychische Erkrankungen, belastende Lebensereignisse, psychosomatische Symptome, Burn-out-Symptomatik etc.
Eine länger andauernde psychische Stabilität wird in diesen Fällen häufig nicht erreicht. Die im Gesundheitssystem bestehenden Möglichkeiten wie z. B. externe Psychotherapeutinnen, Tagekliniken und Tagesstätten oder der vollstationären Erwachsenenpsychiatrie, reichen häufig nicht aus.

Genau solche Eltern erfahren bei uns eine Möglichkeit, sich durch pädagogische und/oder therapeutische Angebote zu stabilisieren.

Angebote

Tagesstrukturierende Angebote

  • Gemeinsame Mahlzeiten wie z. B. Frühstück und Mittagessen
  • Tägliche Reflexionsgruppen

Pädagogische Angebote

  • Ernährungsberatung (hollistische Ernährungsberatung)
  • Einkaufstraining
  • Haushaltsorganisationstraining
  • Erziehungsberatung
  • Eltern-Kind-Kontakte
  • Erlebnis- und freizeitpädagogische Angebote

Therapeutische Angebote

  • Systemische Familiendiagnostik, klinische Diagnostik
  • Systemische Familienberatung und -therapie
  • Experientielle Reittherapie
  • Traumazentrierte Fachberatung und Pädagogik
  • Gartentherapie
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Psychotherapie (Einzel und Gruppe)
  • Musik und Entspannung
grüner Kreis mit Dreieck mit der Spitze nach oben.